Raumsuche für den Club

Hier findet ihr alle administrativen Ankündigen zum Forum wie donwtimes, neue plugins und styles etc.
Post Reply
User avatar
Max
Posts: 260
Joined: Wed Apr 18, 2018 6:20 pm

Raumsuche für den Club

Post by Max »

Durch die Mitgliederversammlung des Clubs wurde nach Umzug in den Bürgertreff beschlossen, auch weiterhin nach einem geeigneten Raum zu suchen. Dieser Forumspost dient zur allgemeinen Information und als Fragensammlung für die Raumsuche des Vereins.

FAQ:

Warum sucht der Verein Räumlichkeiten?
-> Die ordentliche Mitgliederversammlung der Erlanger Feldherren hat nach Umzug in den Bürgertreff vor einigen Jahren beschlossen, dass der Club weiter nach einem Raum suchen soll, der für uns 24/7 nutzbar ist und uns mehr Platz bietet als der Bürgertreff am Röthelheimpark.

Wie viele Mitglieder hat der Club?
-> momentan liegen mir leider noch keine genauen Zahlen vor, wir gehen von ca. 40-50 Mitgliedern aus. Sobald die genaue Anzahl feststeht, werde ich euch natürlich informieren.

Mit welchem Monatsbeitrag ist zukünftig zu rechnen, sofern wir die Räumlichkeiten mieten?
-> Wir kalkulieren derzeit mit einem maximalen Monatsbeitrag von 25-30 EUR. Hierbei handelt es sich um die Höchstgrenze, die wir auf keinen Fall überschreiten wollen.

Sind ermäßigte Mitgliedsbeiträge für Schüler, Auszubildende und Studenten angedacht?
-> Ja, das ist definitiv geplant.

Wer entscheidet eigentlich darüber, ob wir umziehen?
-> Die Mitgliederversammlung wird in diesem Fall die alleinige Entscheidungsgewalt haben, uns ist keinesfalls daran gelegen den Verein zu spalten oder ähnliches. Da die Immobilie von allen Mitgliedern finanziert werden muss, müssen auch alle die Entscheidung mit tragen.

Welche Vorteile hätte ein eigener Clubraum?
-> Die Nutzung der Räumlichkeiten wäre jederzeit möglich, wir hätten 24/7 Zutritt. Desweiteren können Turniere und andere Events organisiert werden, ohne dass wir uns eine externe Örtlichkeit mieten müssen. Es dürfte auch zu weniger Platzproblemen beim Spielen kommen, da sich der Spielabend nicht mehr auf einen Zeitslot am Mittwoch konzentriert. Die zentrale Lage mit besserer Außenwirkung kann sich weiterhin positiv auf unseren Mitgliederzulauf auswirken.

Warum sind wir kein e.V.?
-> Die Erlanger Feldherren sind ein nicht eingetragener Verein, da wir bis jetzt bei der zuständigen Behörde in Erlangen keine Chance hatten, die Gemeinnützigkeit für den Verein zu bekommen. Ohne die Gemeinnützigkeit genießen wir fast Ausschließlich die Nachteile eines e.V. (Steuererklärung, stark erhöhter Verwaltungsaufwand, Aufmerksamkeit der Behörden, etc.), jedoch kaum Vorteile.

Wie kann ich mich zum Thema weiter informieren oder Fragen stellen?
-> Fragen könnt ihr jederzeit hier im Channel oder über Discord (https://discord.gg/Q7WFQxgt) stellen, bitte schaut aber vorher, ob jemand schon einmal die gleiche Frage gestellt hat. Außerdem könnt ihr eure Fragen auch direkt im Hobbychat an uns richten (immer Mittwochs und Sonntags ab ca. 20 Uhr über Discord)

In welchem Einzugsgebiet suchen wir nach Räumlichkeiten?
-> Da der Verein beschlossen hat, in Erlangen bleiben zu wollen, suchen wir ausschließlich hier nach Räumlichkeiten. Da die Mietpreise in Erlangen recht hoch sind, ist das nicht ganz einfach, hier ein passendes Objekt zu finden.

Ich möchte Mitglied werden, was muss ich dafür tun?
-> Unsere Satzung und den Mitgliedsantrag findet ihr hier: https://discord.com/channels/6902498981 ... 7399301120
Der ausgefüllte Antrag kann im Original bei mir oder Björn abgegeben werden oder postalisch zugestellt werden. Für die Anschrift kontaktiert mich bitte per PN.
Last edited by Max on Tue Apr 13, 2021 2:07 pm, edited 1 time in total.
User avatar
Max
Posts: 260
Joined: Wed Apr 18, 2018 6:20 pm

Re: Raumsuche für den Club

Post by Max »

Bei den momentan zur Diskussion stehenden Räumlichkeiten handelt es sich um ein Ladengeschäft in Erlangen.

Objektdaten:
-> Anschrift: Friedrichstr. 41 in Erlangen
-> Größe: ca. 130 qm aufgeteilt auf einen Hauptraum (momentan noch Verkaufsraum), zwei Lagerräume und eine Toilette
-> Miete: 1.000 EUR zzgl. Betriebskosten (ca. 120-150 EUR / Monat) und Strom (die reguläre Miete beträgt eigentlich 1.500 EUR, der Vermieter kommt uns hier für mind. die nächsten drei Jahre mit der Zusicherung der 1.000 EUR Miete sehr entgegen, danach richtet sich die Mieterhöhung oder -senkung nach dem aktuellen Mietspiegel, auch eine Indexmiete wäre möglich). Das Angebot ist komplett provisionsfrei.
-> Kaution: vermutlich die üblichen drei Monatsmieten, genaueres wurde noch nicht vereinbart
-> Eigentümer: K.D.St.V. Frankonia-Czernowitz (bewohnen die Räumlichkeiten über dem Ladengeschäft)
-> Parkmöglichkeiten und Erreichbarkeit: Es gehören keine Stellplätze zum Mietobjekt, Parkmöglichkeiten in der Innenstadt, fußläufig vom Bahnhof und Großparkplatz erreichbar
-> Mietdauer: Sowohl uns, als auch dem Vermieter ist ein langfristiger Mietvertrag wichtig (angepeilt sind 10 Jahre Vertragsdauer)

Einen ersten Eindruck der Räumlichkeiten könnt ihr euch hier machen:
https://m.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzei ... 6-277-6800
Bitte beachtet, dass es sich bei der Anzeige um einen Post des Mieters handelt, die Angaben zu Größe, Preis, Kaution, etc. können von der Realität abweichen!

Der Laden wird ab Ende Mai für ca. 40.000 EUR renoviert (neuer Boden, neue Beleuchtung und Sanitäranlagen), der Vermieter würde hier auch noch auf unsere Sonderwünsche eingehen.

Die Miete soll aus Gründen der Sicherheit komplett über Mitgliedsbeiträge finanzierbar sein, es würde also eine Beitragserhöhung auf uns alle zukommen. Wir rechnen mit ca. 25-30 EUR Monatsbeitrag bei unserer derzeitigen Mitgliederanzahl (derzeit ca. 40-50 Mitglieder, siehe auch FAQ)
Ali
Posts: 58
Joined: Thu Aug 30, 2018 3:14 pm

Re: Raumsuche für den Club

Post by Ali »

Hallo zusammen,
ja Erlangen und bezahlbarer Mietraum ist mehr als schwierig. Erstmal Danke Max das du das Thema nicht aus den Augen verloren hast.
Nichtsdestotrotz kommt das mit zum ungünstigsten Zeitpunkt. Selbst wenn wir bezahlbaren Mietraum finden würden (dazu zähle ich nicht den Laden für über 1.000 Euro Miete), könnten wir ihn Situations bedingt dieses Jahr wohl nicht nutzen.
Und zum anderen mögen wir um die 35 Mitglieder auf dem Papier haben, nur was nützt das wenn in 2019 nur 25 und in 2020 nur 18 bezahlt haben. 2021 muss ich erst aufs Konto schauen, war aber im März auch nur die Üblichen, die jedes Jahr per Dauerauftrag zahlen, obwohl Januar Zahlungsmonat ist.

Deshalb spreche ich mich klar gegen jegliche finanzielle Verpflichtung aus und schon gar nicht über 10 Jahre.
Aus meiner Sicht ist der Bürgertreff im Moment die beste Option die wir hier in Erlangen haben.
Viele Grüße
Björn
(2. Vorstand)
Ali
Posts: 58
Joined: Thu Aug 30, 2018 3:14 pm

Re: Raumsuche für den Club

Post by Ali »

Edit 2021-04-16: in 2021 haben bisher 24 Mitglieder überwiesen, davon 20 im Januar wie in der Satzung zu den Mitgliedbeiträgen steht und 4 in dieser Woche nachüberwiesen
--> Bitte hört im Discord auf über Räume, bezahlbare Mieten und mögliche bezahlbare Mitgliedsbeiträge zur Finanzierung zu diskutieren solange es 1. Pandemie bedingt nicht möglich diese zu nutzen und 2. nur etwas über 50% der Mitglieder die Zahlung von 30 Euro Jahresbetrag im Januar schaffen.
User avatar
Max
Posts: 260
Joined: Wed Apr 18, 2018 6:20 pm

Re: Raumsuche für den Club

Post by Max »

Hallo zusammen,

anlässlich der Dsikussion um Raumsuche, Beitragsanpassung und Umwandlung in einen eingetragenen Verein haben wir beschlossen, für alle eine Umfrage zu erstellen (auch für Nicht-Mitglieder), bevor eine Mitgliederversammlung einberufen wird. Bitte nehmt euch alle die paar Minuten und füllt die Umfrage aus, damit wir ein gutes Bild von euren Vorstellungen bekommen. Wir freuen uns auf euer Feedback, viel Spaß beim Ausfüllen :)

Die Umfrage findet ihr unter folgendem Link:
https://de.surveymonkey.com/r/L3PJY23

Euer Vorstand
Max, Björn und Bruno
User avatar
Max
Posts: 260
Joined: Wed Apr 18, 2018 6:20 pm

Re: Raumsuche für den Club

Post by Max »

Weil danach gefragt wurde, hier noch eine Übersicht über die Rechtsfragen bei Vereinen :)

WER HAFTET IM NICHT EINGETRAGENEN VEREIN?
Der nicht eingetragene Verein ist nicht rechtsfähig, was mit Haftungsrisiken für alle Mitglieder einhergeht. Denn im Gegensatz zum eingetragenen Verein haften die Mitglieder stets gemeinsam. §54 BGB hält dahingehend für nicht eingetragene Vereine fest:

„Auf Vereine, die nicht rechtsfähig sind, finden die Vorschriften über die Gesellschaft Anwendung. Aus einem Rechtsgeschäft, das im Namen eines solchen Vereins einem Dritten gegenüber vorgenommen wird, haftet der Handelnde persönlich; handeln mehrere, so haften sie als Gesamtschuldner.“

Unter Umständen, z.B. wenn der Verein wirtschaftlich tätig ist, haften die Mitglieder des nicht eingetragenen Vereins auch mit ihrem Privatvermögen. Dies gilt auch für das persönliche Handeln des Einzelnen. Der Einzelne haftet für sein Handeln und die Folgen, die daraus resultieren, mit seinem gesamten Vermögen. Dies wird als Vertreterhaftung (§54 Satz 2 BGB) bezeichnet. Die Haftung gilt dabei unabhängig davon, ob die Person ein Vorstandsmitglied ist bzw. das Recht zur Vertretung des Vereins besitzt oder nicht. Prinzipiell ist der Vorstand hierbei allerdings in der Stellung eines Bevollmächtigten. Seine Vollmacht wird derartig ausgelegt, dass er nur so handeln darf, dass keine persönliche Haftung des Mitglieds entsteht, sondern sich auf den Rahmen des Vereinsvermögens beschränkt.

Im Rahmen der Satzung ist es dem nicht eingetragenen Verein nur teilweise möglich, die Haftung mit dem Privatvermögen der Mitglieder einzuschränken.

DAS VEREINSVERMÖGEN EINES NICHT EINGETRAGENEN VEREINS
Ein nicht eingetragener Verein kann kein Vereinsvermögen bilden. Vielmehr steht allen Mitgliedern das vorhandene Vermögen gesamthänderisch zu. Das bedeutet allerdings nicht, dass den Vereinsmitgliedern Teile des Vermögens gehören, sondern der nicht eingetragene Verein gemeinschaftlich darüber verfügt. Auch darf nicht jedes Mitglied über dieses Geld entscheiden und es verwalten. Mit dem Austritt aus dem Verein besteht kein Recht auf Mitnahme dieses Geldanteils, stattdessen fällt der Vermögensanteil des ausgeschiedenen Mitglieds den anderen Vereinsmitgliedern zu. Entsprechend verringert sich der Anteil mit dem Eintritt neuer Mitglieder.

Dieses Unterscheidungsmerkmal der Generierung des Vereinsvermögens des nicht eingetragenen Vereins vom e.V. bedeutet im Zusammenhang mit der Eröffnung eines Bankkontos meist eine Herausforderung. Schließlich fehlt der Bank die Sicherheit durch die fehlende Haftung des Vereins. Die häufigste Lösung für dieses Problem entsteht durch die Übernahme der Haftung durch den Vereinsvorstand, der das Bankkonto verwaltet. Steht allerdings ein Wechsel des Vorstands an, ist das Vereinskonto ein jedes Mal mit großem Aufwand verbunden, da das Konto nicht einfach übergeben werden kann. Vielmehr muss mit dem Vorstandswechsel ein neues Konto eröffnet werden. Das macht die Kontoführung für nicht eingetragene Vereine deutlich komplizierter und aufwändiger.

Falls der nicht eingetragene Verein Immobilienvermögen beinhaltet, muss gemäß §47 GBO, zusätzlich zum Vereinsnamen, ein jedes Mitglied des nicht eingetragenen Vereins im Grundbuch aufgeführt werden. Die Eintragung in das Grundbuch der Eigentümer ermöglicht es, dass der nicht eingetragene Verein zum Träger des Vereinsvermögens wird.

DER NICHT EINGETRAGENE VEREIN IM RECHTSSTREIT
Ein nicht eingetragener Verein kann im eigenen Namen klagen und verklagt werden. Die neueste Rechtsprechung nimmt dahin gehend eine Unterteilung in aktive und passive Parteifähigkeit vor:

Die aktive Parteifähigkeit bedeutet das Führen eines Rechtsstreits vor der Gesamtheit aller Mitglieder. Da sich dies in der Umsetzung mit einigen Schwierigkeiten erweist, haben die Mitglieder die Möglichkeit, ihre Forderungen an ein ausgewähltes Vereinsmitglied abzutreten. Dieses Vereinsmitglied führt dann die Klage des Vereins im eigenen Namen.
Die passive Parteifähigkeit beläuft sich auf den Sachverhalt, dass der nicht eingetragene Verein Beklagter in einem Gerichtsverfahren sein kann und bei einer aktiven Parteifähigkeit im selben Zuge klageberechtigt ist. Vor der Klageerhebung sollte deshalb immer beim zuständigen Gericht die angenommene Parteifähigkeit erfragt werden.

VOM NICHT EINGETRAGENEN VEREIN ZUM E. V.
Natürlich kann auch ein nicht eingetragener Verein zu einem späteren Zeitpunkt die Eintragung ins Vereinsregister beschließen. In diesem Fall erlischt die persönliche Haftung für all jene Handlungen, die in den zeitlichen Rahmen fallen, als die Eintragung bereits beschlossen oder beantragt worden ist.
User avatar
Max
Posts: 260
Joined: Wed Apr 18, 2018 6:20 pm

Re: Raumsuche für den Club

Post by Max »

So Leute, bin wieder aus dem Urlaub da, deswegen hier nochmal die Erinnerung: Die Umfrage ist noch bis Mittwoch geöffnet. Es haben bis jetzt 36 Personen abgestimmt, vielen Dank an alle, die schon abgestimmt haben :) wir sind hier im Club allerdings einige mehr als nur 36 also Avanti an den Rest :D Jeder kann abstimmen, egal ob Club-Mitglied oder nicht also Jalla meine Lieben ;)
User avatar
Max
Posts: 260
Joined: Wed Apr 18, 2018 6:20 pm

Re: Raumsuche für den Club

Post by Max »

Hallo zusammen,
hier die Umfrageergebnisse zur Raumsuche, vielen Dank an Dizzy fürs Auswerten :)

https://de.surveymonkey.com/stories/SM-FRSGQHTC/

Und hier noch die Kommentare zu den Fragen:

Würdest du eine Umwandlung unseres nicht eingetragenen Vereins (n.e.V.) in einen eingetragenen
Verein (e.V.) begrüßen?
1. Haftungsgesichtspunkte; evtl. öffentliche Fördermittel
2. Haftung!
3. DIe Haftung geht von uns allen auf den Verein als juristische Person über
4. Dann sind wir besser abgesichert.
5. Die Mitglieder haften nicht für den Verein.
6. Chance auf Gemeinnützigkeit, Steuervorteile
7. Keine Lust haftbar gemacht zu werden wenn irgendwas sein sollte. Falls ich das so richtig
verstanden habe...
8. Mehraufwand steht nicht im Verhältnis zum Nutzen bei der Vereinsgröße
9. Haftbarkeit
10.Damit ich nicht mit Privatvermögen hafte.
11.Rechtssicherheit für alle Mitglieder, größere Wirkung nach außen durch e.V. oft genug erlebt.
12.k.a.
13.Ich glaube das auf diesen Weg mehr die Bereitschaft haben für einen Vereinsraum.
14.Haftungsvorteil wiegt den Mehraufwand nicht aus, Vorstand ist auch bei e. V. ist immer noch
haftbar.
15.Wenn wir Räume mieten wollen auf jeden Fall! Wenn wir weiterhin im Bürgertreff sind sehe
ich gerade keinen wirklichen Nutzen dahinter. Außer man bekommt die gemeinnützigkeit noch
gut hin damit die Beiträge steuerlich absetzbar werden. Glaube ich aber eher nicht.
16.habe die Detail-Diskussion nicht verfolgt. Wir brauchen etwas, wo die Mitglieder nicht mit
Privatvermögen haften. Wenn das ohne e.V. geht, dann gerne ohne, ansonsten mit :-)
17.Keine Privathaftung. Vielleicht auch etwas offizieller
18.Wenn der Aufwand dem Vorteil gerecht wird
19.Ich denke, da die Ausgaben ja in die mehrere tausend Euro pro Jahr gehen, feste Verträge
mit Kündigungsfristen etc. eingegangen werden sollen, sowie mehr Mitglieder angeworben
und auch integriert werden müssen, bietet es sich an, dass als Vorraussetzung für einen
Vereinsraum zu machen. (Auch in Hinblick auf die Verantwortung jedes Einzelnen und das
"symbolische" Aufwerten des Vereines)
20.Wie im Discord bereits aufgeführt die vielen Vorteile. Zu beachten ist natürlich der
Mehraufwand, der sollte vorher besprochen und geklärt werden.
21.so es erhebliche Vorteile und wenige Nachteile bringt.
22.Haftung nicht mit eigenen Kapitel
23.Keine Vorteile erkennbar.
24.Haftungsfragen.
25.Enthaltung
26.Sehe ich als nicht notwendig an
27.Rechtliche Situation als e.V., gerade wenn wir einen Clubraum mieten wollen
28.Rechtssicherheit
29.Rechtliche und haftunsgründe
30.Rechtssicherheit, Ansehen
31.Für die Zukunft mehr Möglichkeiten und Potenzial. Keine halben Sachen.
32.Ich habe mal "Ja" ausgewählt, aber keine wirkliche Meinung dazu. Habe mich nicht
ausreichend mit den Vor- bzw. Nachteilen beschäftigt
33.Ich kann die Vorteile eines e.V. nicht abschätzen und gehe davon aus, dass der Mehraufwand
den Nutzen u.U. nicht rechtfertigen würde.

Wärst du bei Umwandlung in einen e.V. bereit, im Verein mehr Verantwortung zu übernehmen, z.B.
durch Beteiligung in Arbeitsgruppen, bei der Organisation von Events und regelmäßigen Workshops
oder im Vereinsvorstand?
1. Weil ich befürchte, dass ich die Zeit dafür nicht finde.
2. Eingeschränkt; bei mir ist seit Jahren der Mittwoch als (derzeit einziger) Clubtag bis auf
Ausnahmen unmöglich. Grundsätzlich wäre ich aber gern bereit, im Rahmen meiner Zeit auch
wieder Aufgaben zu übernehmen. Durch ständige Abwesenheit habe ich aber vom
Vereinsgeschehen momentan gar keine Ahnung.
3. Zeit ist leider einer der Faktoren.
4. Kann schlecht mit Menschen und vorallem in Gruppen schlecht umgehen. Stille
Aussenseiterin ^^
5. Ich komme mit meinen sonstigen Sachen kaum hinterher, da brauch ich nicht noch mehr.
Allerdings wären 2-3 Arbeitseinsätze im Jahr schon ok.
6. Mehr Verantwortung hat nichts mit der Rechtsform zu tun
7. Aufgrund von Verpflichtungen ist es das häufig nicht realisierbar genügend Zeit für den Verein
aufzubringen.
8. soweit mit Familie und Arbeit ( Schicht) vereinbar
9. Schon Vorstandsmitglied, habe schon die Verantwortung
10.Hier lass ich die Antwort auch offen. Bei mir ändert sich privat gerade vieles deswegen habe
ich keine Ahnung wie mein Hobbyleben danach aussehen wird. An sich kann ich mir kleinere
Sachen gut vorstellen, vor allem in unterstützender Funktion, größere Sachen wie
Kassenwart, Vorstand, Turnierleitung usw eher nicht.
11.aus familiären Gründen in den nächsten ca. 1-2 Jahren nicht.
12.Ich habe jetzt Ja angekreuzt, da ich denke, ein Verein braucht dafür viele Schultern die das
alles umsetzen und auch in die Verantwortung gehen. Da ich aber, abgesehen von Dizzy,
keinen bis jetzt gesehen habe, ist es schwer zu sagen, ob ich das langfristig machen würde,
oder ob es nach dem ersten Kennenlernen Sinn macht. Da bin ich zu neu.
13.theoretisch sehr gerne. Praktisch - kommt immer auf die Zeit an, die zur Verfügung steht.
14.Zeitmangel

Wie findest du unseren aktuellen Vereinsnamen: Erlanger Feldherren?
1. X Dice 360, DiceFranken, Krieg der Würfel, Dark side of the Dice
2. Kittys on Dice, League of SuperNoobs, FrankenDice, League of Franken, League of
FrankenDice, Franken Legenden, Die Legenden der Franken Würfel, Genderneutrale Würfel
geile Typen
3. Erlanger Miniaturen Spiele Club
4. TableTop Erlangen e.V. , ER-Hammer e.V. , Age of Erlangen e.V.
5. E-Hammer
6. Tabletopclub Erlangen
7. Franken Dice oder E-Hammer
8. Spieleclub Erlangen
9. Beim Namen bin ich Emotionslos:-)
10.je nach Ort des "Vereinsheims" könnten wir uns umbenennen und an den neuen Ort
anpassen; alternativ könnten wir auch mehr in Richtung "Allgemeinnutz" gehen, falls wir ein
e.V. werden
11.Sollte es zu einem e.V. kommen sollte der Name geändert werden. Gerne wieder etwas mit
Erlangen - Spielekultur Rotweiß Erlangen
12.Langweilig, aber seriös: Miniaturen-und Spieleverein Erlangen, aber es kommt hoffentlich
noch ein besserer Vorschlag
13.Tabletop Erlangen, FrankenDice, Erlangen Dice. Der aktuelle Name ist aus meiner Sicht nicht
mehr Zeitgemäß.
14.Ich habe dazu keine Meinung, Name ist gut, stehe aber einer Änderung nicht 8m Weg
15.Strategie e.V. Erlangen
16.Feldherren ist gut - Erlangen als Bezug trotzdem zu fixiert. Dann eher gleich in Richtung
Franken denken
17.Feldherren klingt sehr militärisch und gibt das Thema Tabletop nicht richtig wieder
18.Bin da Leidenschaftslos. Vielleicht wäre eine etwas weniger martialische Darstellung hilfreich.
Aber Notwendigkeit sehe ich nicht.
Post Reply